Aktivitäten

2016

– Eine ausgiebige Exkursion führte 10 Studierende und drei Lehrende  aus Lübeck mit dem Nachtzug über Krakau und Lemberg zur Partnerhochschule nach Chernivtsi. Dort fand das 6. Bautreffen im Mai 2016 statt. Zahlreiche Stadtführungen, Besichtigungen, Museumsbesuche sowie ein Fachsymposium zu aktuellen Fragen der Altstadtsanierung standen auf dem Programm. Besonderes Highlight war ein Stegreif-Workshop zum Thema öffentliche Plätze in Wischnitza, einer ukrainischen Kleinstadt am Fuße der Karpaten. Die inhaltliche Betreuung lag bei Prof. Dipl.-Ing. Frank Schwartze (FHL), Prof. Dipl.-Ing. Mdgt.a.D. Peter Hense (FHL), Dr. Iryna Korotun (CHNU), Dipl.-Ing. Klaus Brendle (FHL) und Dipl.-Ing. Nicola Petereit (ArchitekturForum Lübeck e.V.). Das Projekt wurde vor Ort von MitarbeiterInnen des Lehrstuhls für Angewandte Kunst sowie vom Bürgermeister begrüßt und unterstützt.

2016 vertieft ein neues Format den dt.-ukr. Fachaustausch: die Hospitation. Mit Herrn Oleksandr Sumaryuk (M.Eng.) und Herrn Yuriy Purshega (M.A.) waren erstmals zwei Mitarbeiter der Nationalen Universität Chernivtsi langfristig im FB Bau zu Gast. Der fast 2-monatige Aufenthalt im März-April 2016 diente der internationalen Weiterqualifizierung der beiden jungen Assistenten/Lehrbeauftragten aus der Ukraine. Die Hospitation war entsprechend dem Tätigkeitsbereich an der Heimathochschule ausgerichtet: während Herr Sumaryuk in der Materialprüfanstalt mitarbeitete (Betreuerin Prof. Dr.-Ing. Iris Marquardt), nahm Herr Purshega an verschiedenen Lehrveranstaltungen im Bereich Entwerfen, CAD, Städtebau und Ortsplanung teil (Betreuer Prof. Dipl.-Ing. Frank Schwartze).

– Zu Beginn des Sommersemesters 2016 war eine kleine Foto-Ausstellung im BAUFORUM des Lübecker Fachbereichs zu sehen. Die Ausstellung zeigt Bilder der gemeinsamen Exkursion nach Wien-Dresden-Dessau und Lübeck (2015), aufgenommen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Zum  Jahresende wandert die Ausstellung weiter an die CHNU.

2015

– Im Januar 2015 war eine Gruppe von 7 ukrainischen Assistenten der Fakultät in Chernivtsi für zwei Wochen an der Fachhochschule in Lübeck. Dr. Andrii Struk, Volodymyr Romankevych, Viktor Gavaleshko, Iurii Sobko, Oleksandr Sumaryuk (Bauingenieure) und Ruslan Yuriychuk sowie Yuriy Purshega (Architekten) hatten bei dieser Kurz-Hospitation die Möglichkeit sich intensiv über die Lehre und den Hochschulaufbau in Deutschland zu informieren sowie Werks-, Labor- und Baustellenbesichtigungen durchzuführen.

– Im Mai 2015 führte eine Ukraine-Exkursion 15 deutsche Studierende und 5 Dozenten nach Kiew und Chernivtsi. Die Studierenden arbeiteten in einem städtebaulichen Entwurfsworkshop zu einer Gasse im ehemaligen jüdischen Viertel in Chernivtsi (Leitung: Architektin Larisa Vandyuk, Einführung: Mykola Kushnir, Historiker und Direktor des Jüdischen Museums Chernivtsi). Ein Fach-Symposion war ebenfalls Teil des Programms dieses 4. ukrainisch-deutschen Bautreffens.

Einen Exkursionsbericht in ukrainischer Sprache von Tanya Vakoliuk, Anna Byelkina und Anastasiia Volyk (mit Fotos von Teilnehmenden und dem Fotografen Volodymyr Hutsul) können Sie sich hier im pdf-Format anschauen:

Exkursionsbericht_Mai2015_Ukrainisch.pdf

Einen Exkursionsbericht in deutscher Sprache von Fara Engling (nach Protokollen der deutschen Studierenden) finden Sie hier:

Exkursionsbericht_Mai2015_Deutsch.pdf

– Ende September 2015 fand eine gemeinsame deutsch-ukrainische Exkursion nach Wien statt, anschließend war die Gruppe ukrainischer Studierender und Dozenten nach einem kurzen Zwischenstop in Dresden zu Gast in Lübeck. Es war bereits das 5. ukrainisch-deutsche Bautreffen im Rahmen unseres Projektes. Teile des Programms waren dem Thema „Öffentlicher Raum“ gewidmet. Dazu gehörten ein Stegreif-Workshop in der Wiener Innenstadt (unter Leitung von Prof. Peter Hense und mit organisatorischer Unterstützung des Fachbereich Städtebau der TU Wien) und das 5. ukrainisch-deutsche Fachsymposium an der FH Lübeck. Mehrere VertreterInnen des Architektenverbandes der Ukraine, Region Chernivtsi, haben an der Reise teilgenommen, u.a. der Vorsitzende Oleh Pikushchenko. Insgesamt nahmen 38 Personen an diesem Bautreffen teil.

– Im Wintersemester 2015/16 waren erneut 3 ukrainische Studierende als Gaststudenten an der Fachhochschule: Anna Byelkina (Architektur), Mykhailo Skydan (Architektur) und Olha Kushnir (Bauingenieurwesen) waren von August 2015 bis Februar 2016 in Lübeck. Parallel zum Studium am Fachbereich Bau absolvierten sie Praktika in den Büros GPK Architekten (Anna Byelkina), Petersen Pörksen Partner (Mykhailo Skydan) und bei der Firmengruppe Schütt Bau (Olha Kushnir). Alle drei haben dank engagierter AnsprechpartnerInnen im Praktikum und der Betreuung durch unseren Praxispartner ArchitekturForum Lübeck e.V. eine gute und erfolgreiche Zeit in Deutschland verbracht.

2014

– Das 2. ukrainisch-deutsche Bautreffen fand in Nordeutschland statt. Eine 26 köpfige Gruppe von Dozenten und Studierenden der Architektur und des Bauingeneurwesens hat Lübeck vom 30. Mai bis 09. Juni 2014 besucht. In dieser Zeit fanden ein Fach-Symposium, ein zweitägiger Brücken-Entwurfs-Workshop, Altstadtführungen in verschiedenen norddeutschen Städten (Lübeck, Hamburg, Husum, Schleswig) sowie spezielle Lehrveranstaltungen statt.

– Das 3. ukrainisch-deutsche Bautreffen war eine Exkursion in die westliche Ukraine. Eine Gruppe von 10 deutschen Studierenden und Lehrenden trat im September/Oktober 2014 den Gegenbesuch für rund zwei Wochen an. Nach mehreren Tagen in Lviv (dt.: Lemberg) folgte in Chernivtsi ein Workshop sowie Besichtigungen in der Bandbreite von den Karpaten bis zu einem Wasserkraftwerk am Fluss Dnistr.
Den Exkursionsbericht von Fara Engling, Mariana Gavryliuk und Jördis Plaga finden Sie hier.

Exkursionsbericht_Sept2014.pdf

– Im November 2014 wurde ein Workshop im Semesterablauf integriert: 2 deutsche deutsche Dozenten leiteten einen einwöchigen Entwurfs-Workshop für eine Gruppe im vierten Studienjahr Architektur an der Fakultät in Chernivtsi. Prof. Peter Hense und Dipl. Ing. Klaus Brendle wurden von ukrainischen Kollegen unterstützt.